Essen und Trinken in der Schule

Herausforderungen, Chancen, Umsetzung

Auftaktveranstaltung zur Einrichtung der Vernetzungsstelle Schulverpflegung in Gießen am 5.5.2009


Über die große Herausforderung, Ernährung als Teil eines neuen Bildungsverständnisses in den Schulalltag umzusetzen, referierten und diskutierten bei der Kick-off Veranstaltung der Vernetzungsstelle Schulverpflegung in der Aula der Universität Gießen Expertinnen und Experten aus Schule und Universität. Eingeladen hatten das Hessische Kultusministerium und das Hessische Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Mehr als 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen das Angebot in Form von Fachreferaten in Anspruch. Praktische Beispiele an verschiedenen Informationsständen zu modernen Ernährungsangeboten in Schulen rundeten das Angebot ab.

Um den vielfältigen Anforderungen an eine optimale Schulverpflegung gerecht zu werden, wird eine breite Palette an Informationen, Beratung, technischen Hinweisen u.a. benötigt. Für diesen Zweck stellte sich die Vernetzungsstelle Schulverpflegung dem vielfältigen Publikum mit ihrem Unterstützungsangebot vor. Die Stelle wird getragen von Kultus- und Verbraucherschutzministerium und ist integriert in die Servicestelle „Schule und Gesundheit“ beim Giessener Amt für Lehrerbildung.

In ihrem Vortrag stellte Dr. Ulrike Kreinhoff von der Sektion Hessen – DGE e.V. die Qualitätsstandards der DGE für die Schulverpflegung als Maßstab und Orientierungshilfe vor. Dabei zeigte sie neben den ernährungsphysiologischen und zubereitungstechnischen Anforderungen auch die pädagogischen und kulturellen Rahmenbedingungen auf, die ein erfolgreiches und optimales Verpflegungskonzept begleiten sollen.

Mehr unter: http://www.schuleundgesundheit.hessen.de